Umzugsfieber_Jae_500X800Wir kennen fast alle den Witz: Wie kommt eine Lesbe zu ihrer zweiten Verabredung? – Antwort: in einem Umzugswagen.

Nun, die beiden Protagonistinnen in Jaes neuer Kurzgeschichte „Umzugsfieber“ haben die zweite Verabredung schon lange hinter sich. Dennoch könnte der Zeitpunkt, an dem Aiden und Dawn zusammenziehen, kaum ungünstiger für ihre Freundin Kade sein. Kades homofeindliche Mutter, Sophie, hat ihren Besuch in Portland angekündigt. Ihr Timing könnte kaum schlechter sein, denn Kade ist frisch verliebt in eine Frau. Außerdem hat sie ihren Freundinnen Aiden und Dawn versprochen, beim Umzug zu helfen. Statt durch Kunstmuseen zu schlendern und in teuren Restaurants zu speisen, soll Sophie nun Umzugskartons für ein lesbisches Paar schleppen. Kade versucht sich einzureden, dass ihre Mutter sich vom Umzugsfieber anstecken lassen wird, aber sie ahnt, dass der Besuch kein gutes Ende nimmt.

„Umzugsfieber“ ist der dritte Teil von Jaes erfolgreicher Portland-Serie, die mit den Romanen Auf schmalem Grat und Rosen für die Staatsanwältin begonnen wurde.

Das E-Book ist ab sofort erhältlich via Löwenherz, Amazon, und Kobo.

Viel Spaß beim Lesen!
Das Ylva Team

Neue Kurzgeschichte „Umzugsfieber“ von Jae erschienen
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen