Ylva Verlag

“Kaffee mit einem Schuss Liebe” für Leserinnen erotischer Lesbenbücher

Kaffee mit einem Schuss Liebe von Harper BlissIm Juli ist im Ylva Verlag der erste deutsche Lesbenroman der belgischen Bestseller-Autorin Harper Bliss erschienen . Wir haben Harper ein paar Fragen zu ihrem Buch gestellt, die sie uns gerne beantwortet hat.

Kannst du kurz für uns zusammenfassen, worum es in deiner lesbischen Romanze Kaffee mit einem Schuss Liebe geht?
Meine Protagonistin Micky ist frisch geschieden und will zum ersten Mal in ihrem Leben einen richtigen Job haben. Sie fängt dann eine Stelle in dem Café „The Pink Bean“ an, das gerade in ihrer Nachbarschaft eröffnet wurde. Danach macht ihr Leben schnell einige Veränderungen durch!

Wie bist du auf den Namen „The Pink Bean“ für das Café gekommen?
In der Nähe meines Wohnortes gab es ein Café namens „The Coffee Bean“. Für mein selbst erfundenes Café wollte ich einen vergleichbaren, aber viel queereren Namen. Seitdem wurde ich vehement darauf hingewiesen, dass „Pink Bean“ auch Slang für einen bestimmten Teil der weiblichen Anatomie ist. Ich schwöre auf mein unschuldiges, lesbisches Herz, dass ich vorher noch nie davon gehört hatte… Aber letztlich hat sich das ja als ganz passend herausgestellt. 😉

Micky ist eine Frau von Mitte vierzig und Mutter von zwei Teenagern. Sie hat sich von ihrem Ehemann getrennt und versucht nun, ihren Platz in der lesbischen Community zu finden. Wie kamst du auf die Idee, einen queeren Charakter zu erschaffen, der sich erst so spät im Leben outet?
Ich habe mich im zarten Alter von 17 geoutet, also habe ich definitiv nicht die gleichen Erfahrungen wie Micky gemacht. Aber seit ich angefangen habe, lesbische Bücher zu schreiben, habe ich sehr viele E-Mails von Frauen im Alter von vierzig oder mehr erhalten, die erst spät in ihrem Leben den Mut gefunden haben, sich zu outen. Oft nachdem sie verheiratet gewesen waren und Kinder großgezogen hatten. Mickys Charakter wurde von all den Leser_innen inspiriert, die mich kontaktiert und ihre Geschichten mit mir geteilt haben.

Die Handlung dieses lesbischen Liebesromans spielt in Sydney. Was hat dich dazu inspiriert, die Geschichte in Australien zu erzählen?
Als ich das Buch geschrieben habe, habe ich noch in Hongkong gewohnt und kam gerade von einer Reise nach Sydney (das ist viel näher an Hongkong als an Belgien, wo ich derzeit lebe). Unser Urlaubshotel war im Stadtteil Darlinghurst und wir haben uns einfach in die Umgebung verliebt.

Robin und Micky sind zwei sehr unterschiedliche Charaktere. Ist eine von beiden dir in irgendeiner Art ähnlich?
Ich war ein Auswanderer in Hongkong. Robin ist Auswanderer in Sydney (und davor in Hongkong). Diesen Aspekt haben wir also gemeinsam. Wie Robin weiß ich, wie es ist, weit weg von seinem Heimatland zu leben. Und natürlich auch, welche Herausforderungen sich jemandem in dieser Situation stellen können.

Gibt es einen bestimmten Ort, an dem du gerne schreibst?
Ich wünschte ich könnte sagen, dass ich Kaffee mit einem Schuss Liebe in einem Café geschrieben habe. Aber ich bin leider wirklich nicht der Typ Autor dafür. Ich ziehe es vor, mich an meine Routine zu halten. Das heißt, ich schreibe in meinem Büro, während meine Katze auf dem Stuhl neben mir sitzt (Ich könnte schwören, dass mein Schreiben nicht so gut läuft, wenn sie nicht dabei ist). Und ich habe beim Schreiben immer eine Tasse Kaffee griffbereit.

Apropos Kaffee. Robin holt sich ihren Kaffee jeden Morgen im „The Pink Bean“. Bist du denn auch eine vergleichsweise begeisterte Kaffeetrinkerin? Und wenn ja, welche Art von Kaffee bevorzugst du?
Oh ja, ich trinke wirklich gerne Kaffee. Ich trinke ihn aber nur morgens, um mich vor dem Schreiben in Schwung zu bekommen. Ich trinke meinen Kaffee schwarz und stark (und wenn möglich aus gemahlenen Bohnen). Meine Frau ist im Laufe der Jahre ein wenig zu einem Kaffesnob geworden, daher haben wir alle möglichen Gerätschaften dafür im Haus. Tatsächlich könnten wir unser eigenes „Pink Bean“-Café eröffnen, wenn wir wollten. 😉

 

Nach über sieben Jahren in Hongkong wohnt Harper Bliss jetzt mit ihrer Frau und der gemeinsamen, ungemein photogenen Katze „Dolly Purrton“ in Brüssel. Harper hat zahllose englische Bestseller geschrieben und internationale Preise gewonnen.  Sie ist die Mitbegründerin von Ladylit Publishing, einem Independent-Verlag, der sich auf lesbische Literatur spezialisiert hat. “Kaffee mit einem Schuss Liebe” ist ihr erster deutscher Lesbenroman. Weitere Übersetzungen werden folgen.


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.