Ylva Verlag

Das Ylva Team


 

Astrid Ohletz, Verlegerin

YTeam_astrid-ohletz

Astrid Ohletz ist ausgebildete Bibliotheksassistentin. Für mehr als zehn Jahre war sie als Partnersekretärin in einer internationalen Wirtschaftskanzlei tätig, bevor sie im Winter 2011/2012 ihren Traum verwirklicht und den Ylva Verlag gegründet hat. Verlegerin zu sein ermöglicht es ihr, die Liebe zur Literatur mit ihrem Wissen um juristische Gegebenheiten und Unternehmensführung zu verbinden.

Und ab und zu bleibt ihr noch Zeit, unter dem Pseudonym Emma Weimann ihre eigenen Geschichten zu veröffentlichen.

 

 

Daniela Hüge, Qualitätsmanagerin und Herstellungsleiterin

YTeam_dh

Hätte Daniela sich jemals vorstellen können, in einem Verlag zu arbeiten? Die Antwort darauf ist klar und deutlich: Nein.

Schon als Kind gab es für sie nur einen Berufswunsch: Tierpflegerin zu werden. Und das tat sie dann auch. Nachdem sie zehn Jahre mit wechselwarmen Tieren gearbeitet hat, zog es sie auf ein Abendgymnasium, wo sie auf Astrid traf. Dies führte dazu, dass sich ihr Leben stark verändert hat. Daniela kündigte ihre Stelle im Zoo und arbeitete von nun an als Bibliotheksassistentin in einer internationalen Wirtschaftskanzlei.

Die Tierliebhaberin blieb irgendwie in der Welt der Bücher stecken und erwarb ihren Master in Bibliotheks- und Informationswissenschaften (Master of Arts Library and Information Science, kurz: MA LIS). Zu Beginn des Jahres 2015 nahm sie ihre Arbeitsstelle beim Ylva Verlag auf. Durch ihre Erfahrung mit diversen Managementsystemen, der Wartung und Pflege von Webseiten, sowie ihrer Liebe zu Zahlen und dem ästhetisch ansprechenden Erscheinungsbild von Büchern ist sie eine echte Bereicherung für das Ylva-Team.

 

Sam Achilles, Crossmedia Expert*in 

YTeam_steffi-achilles-2015

Sam (a.k.a. Steffi) kommt aus Bremen und verkörpert ganz das norddeutsche Vorurteil der wortkargen Eigenbrötler*in – mit Ausnahme online. Sam wohnt quasi bei Twitter und verbringt dort die Zeit mit anderen queeren Menschen, die Sam nur teilweise auch im echten Leben kennt. Generell begeistert sich Sam für fast alles, was mit neuen Medien zu tun hat. Die erste Website hat Sam mit 18 Jahren gebastelt, was damals Ende der 1990er Jahre tatsächlich noch dieses Neuland war, von dem so viele immer noch sprechen. Später hat Sam dann Literatur- und Medienwissenschaften studiert, aber währenddessen gemerkt, dass Politik machen fast noch spannender ist. Seitdem verbindet Sam Politik und Medien miteinander, am besten beruflich und privat.

Leidenschaftlich gern guckt Sam US-amerikanische Fernsehserien. Als diese Serien eines Tages so viel Zeit in Anspruch genommen hatten, dass Sam dieses Hobby kaum noch rechtfertigen konnte, entschied sich Sam dazu, auch wissenschaftlich zu queeren Charakteren in Fernsehserien zu arbeiten. Seitdem sagt Sam dann nur noch: Ich muss arbeiten. Und verschwindet mit Netflix in der Parallelwelt.